Industrieverband Halbzeuge und
Konsumprodukte aus Kunststoff e.V.
Fachwissen Brandschutz bei Kunststoff-Ladungsträgern
pro-K Fachgruppe
Lager und Transportsysteme

Positionspapier Brandschutz bei Kunststoff-Ladungsträgern

Stand: März 2021

Vorwort

Kunststoff-Ladungsträger[1] sind in Automatiklagern Standard. Sie sind robust, stabil, langlebig und hervorragend zu recyclen. Bei der Konzeptionierung neuer Lager werden die Hersteller der Kunststoff-Ladungsträger allerdings in aller Regel erst mit einbezogen, wenn die Lagerplanung bereits abgeschlossen ist. Die Kunststoff-Ladungsträger müssen dann unter Umständen an die Lager- und Automatisierungstechnik angepasst werden. Das kann bei Bauherr und Träger der Investition, zu erhöhtem Planungsaufwand und Verzögerungen und daraus resultierenden Mehrkosten führen. Deshalb müssen die Hersteller und ihre Expertise in Konstruktion und Fertigung der Kunststoff-Ladungsträger schon zu Beginn in die Lagerplanung miteinbezogen werden.

In diesem Arbeitskreis beteiligte Unternehmen:

  • bekuplast GmbH
  • BITO-Lagertechnik Bittmann GmbH
  • Georg Utz GmbH
  • Paul Craemer GmbH
  • Ringoplast GmbH
  • Schoeller Allibert GmbH
  • SSI Schäfer Fritz Schäfer GmbH

Dieses technische Positionspapier gibt die Interpretation der im Arbeitskreises Kunststoff-Ladungsträger organisierten Hersteller der pro-K Fachgruppe Lager- und Transportsysteme zu den gängigen Brandschutzvorgaben des FM Global und VdS Schadenverhütung GmbH hinsichtlich der Konstruktion von Kunststoff-Ladungsträgern/-Paletten wieder.

Inhaltsverzeichnis

1 Allgemeine Einordnung: Lagerkonzeption und Kunststoff-Ladungsträger/-Paletten

1.1 Ladungsträger und Paletten aus Kunststoff

1.2 Konstruktive Möglichkeiten und Grenzen bei der Entwicklung von Kunststoff-Ladungsträgern - Komplexität der Fertigungsverfahren

1.3 Betrachtung des Brandrisikos von Kunststoff-Ladungsträgern

1.4 Schwerentflammbare Kunststoff-Ladungsträger

1.5 Kunststoff-Paletten in Lagern

2 Brandschutz-Richtlinien für Kunststoff-Ladungsträger

2.1 Interpretation der FM Global und VdS Vorgaben zur Konstruktion wasserdurchlässiger Kunststoff-Ladungsträger

2.1.1 Wasserdurchlässiger Kunststoff-Ladungsträger nach FM Global

2.1.2 Wasserdurchlässiger Kunststoff-Ladungsträger nach VdS CEA 4001 K.7

3 Zielkonflikte in Automatiklagern durch die Regelwerke des FM Global und VdS

4 Empfehlungen der Hersteller von Kunststoff-Ladungsträgern zum Brandschutz



[1] Auch KLT, Kunststoff-Lagerbehälter, Kunststoff-Lagerkiste, Kunststoff-Lager-Tray, Kunststoff-Lager-Box

Teilen: