Industrieverband Halbzeuge und
Konsumprodukte aus Kunststoff e.V.
Aktuelles pro-K Website im neuen Design

Allgemein pro-K Website im neuen Design

Frankfurt am Main, 12. August 2019. Benutzerfreundlicher und im neuen Design ist das Webangebot des Kunststoffverbands www.pro-kunststoff.de gestartet. Besucher erhalten hier auch künftig umfangreiche Informationen und Hintergründe über alle Inhalte der Verbandsarbeit von pro-K.

12.08.2019, Frankfurt
Ralf Olsen, Hauptgeschäftsführer des pro-K Verbands, bei der Vorstellung des neuen pro-K Webauftritts

Der pro-K Industrieverband Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.V. präsentiert sich mit einer komplett neu gestalteten Website. Damit bietet die Website allen Besuchern ein Online-Schaufenster zu dem Verband.

„Mit unserer neuen Website verfolgen wir weiter das Ziel, die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten und Leistungseigenschaften von mehrwegigen und langlebigen Kunststoffen aufzuzeigen. Wir wollen das Image von Kunststoff und seinen Produkten aktiv fördern sowie unsere Mitglieder im Wettbewerb unterstützen“, erklärt Ralf Olsen, Hauptgeschäftsführer des Kunststoffverbands. „Neben einem modernen Aussehen haben wir dabei den Fokus auf Service und Mehrwert für unsere Mitglieder sowie für Politik und Gesellschaft gelegt“, hob Olsen hervor.

So informiert die Website über aktuelle Themen der Branche und Termine und führt die Besucher zielgerichtet zu einer Vielzahl nützlicher technischer Informationen und Downloads.

Dank des responsiven Webdesigns bietet die komplett neu gestaltete Seite immer ein optimales Nutzungserlebnis, da sie sich in Bildschirmdarstellung und –auflösung automatisch an unterschiedliche Anforderungen mobiler Endgeräte anpasst. Mit integrierten Twitter, Facebook, LinkedIn und Xing Plugins können die Besucher neu gewonnene Informationen teilen.

pro-K
Der pro-K Industrieverband Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.V. vertritt als Spitzenverband die Hersteller von Konsum- und Halbfertigprodukten aus Kunststoff gegenüber Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. pro-K ging durch Ausgründung und Fusion der beiden GKV-Fachverbände Bau-, Möbel-und Industriehalbzeuge aus Kunststoff sowie Kunststoffkonsumwaren im Jahr 2006 hervor.

Unter dem Motto „Kunststoff: Werkstoff des 21. Jahrhunderts“ hat es sich pro-K zur Aufgabe gemacht, die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten, das enorme Potential und die Leistungseigenschaften von Kunststoff im Bereich der Konsumprodukte und Halbzeuge aufzuzeigen und das Image von Kunststoff und seinen Produkten aktiv zu fördern.

pro-K ist Trägerverband des Gesamtverbandes der Kunststoff verarbeitenden Industrie e.V. (GKV).

Die Kunststoff verarbeitende Industrie ist mit einem Jahresumsatz von 65,7 Mrd. € und 335.000 Beschäftigten in 2.978 Betrieben einer der bedeutendsten Wirtschaftszweige in Deutschland. Die vorwiegend mittelständisch geprägte Branche zeichnet sich durch hohe Innovationskraft und eine vielfältige Produktpalette aus.

pro-K Industrieverband Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.V.
Ralf Olsen
Telefon +49 69 2 71 05-30
E-Mail: ralf.olsen@pro-kunststoff.de

Teilen: