Industrieverband Halbzeuge und
Konsumprodukte aus Kunststoff e.V.
Aktuelles Augen auf beim Kauf von Mehrwegbechern

Bedarfsgegenstände im LebensmittelkontaktAllgemeinMelamine-Quality Augen auf beim Kauf von Mehrwegbechern

Frankfurt am Main, 22. August 2019. Coffee to go ist bei Kaffeetrinkern voll im Trend. Die Mehrwegbecher aus Melamin-Kunststoff sind eine bewährte Alternative zu den von der Stiftung Warentest jüngst kritisierten Bambusbechern.

22.08.2019, Frankfurt
Merwegbecher aus Melamin-Kunststoff als Alternative für Einweg- und Bambusbecher

Dass Mehrwegbecher nicht gleich Mehrwegbecher ist, zeigt die derzeitige Medienkritik, allen voran von der Stiftung Warentest, die aktuell die mangelnde Qualität und die irreführenden Kennzeichnungen von Bambusbechern kritisch bewertet hat.

Die dabei gemachten Aussagen zum Einsatz von Melamin-Kunststoff können so nicht stehen gelassen werden. Mehrwegbecher aus Melamin-Kunststoff können problemlos mit heißem Kaffee immer wieder befüllt werden. Sie gehören nicht in die Mikrowelle und sind entsprechend gekennzeichnet. Seit Jahren haben sie sich in vielen Lebensbereichen, wie zum Beispiel in Mensen, Kindertagesstätten oder als Campinggeschirr bewährt. Sie erfüllen die hohen Anforderungen, die heute in Deutschland an Bedarfsgegenstände im Lebensmittelkontakt gestellt werden.

Mehrwegbecher aus Melamin-Kunststoff sind damit die Alternative für alle, die beim Coffee to go auf Einweg- oder Bambusbecher verzichten wollen. Weitere Informationen über Melamin-Kunststoff und seinen Eigenschaften im Einsatz in Bedarfsgegenständen erhalten Sie unter: https://www.pro-kunststoff.de/darum-kunststoff/konsum/

pro-K
Der pro-K Industrieverband Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.V. vertritt als Spitzenverband die Hersteller von Konsum- und Halbfertigprodukten aus Kunststoff gegenüber Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. pro-K ging durch Ausgründung und Fusion der beiden GKV-Fachverbände Bau-, Möbel-und Industriehalbzeuge aus Kunststoff sowie Kunststoffkonsumwaren im Jahr 2006 hervor.

Unter dem Motto „Kunststoff: Werkstoff des 21. Jahrhunderts“ hat es sich pro-K zur Aufgabe gemacht, die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten, das enorme Potential und die Leistungseigenschaften von Kunststoff im Bereich der Konsumprodukte und Halbzeuge aufzuzeigen und das Image von Kunststoff und seinen Produkten aktiv zu fördern.

pro-K ist Trägerverband des Gesamtverbandes der Kunststoff verarbeitenden Industrie e.V. (GKV).

Die Kunststoff verarbeitende Industrie ist mit einem Jahresumsatz von 65,7 Mrd. € und 335.000 Beschäftigten in 2.978 Betrieben einer der bedeutendsten Wirtschaftszweige in Deutschland. Die vorwiegend mittelständisch geprägte Branche zeichnet sich durch hohe Innovationskraft und eine vielfältige Produktpalette aus.

pro-K Industrieverband Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.V.
Ralf Olsen
Telefon +49 69 2 71 05-30
E-Mail: ralf.olsen@pro-kunststoff.de

Teilen: