Industrieverband Halbzeuge und
Konsumprodukte aus Kunststoff e.V.
Aktuelles pro-K: Rebekka Sara Stehle ist neue Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Verbandsmarketing

pro-K: Rebekka Sara Stehle ist neue Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Verbandsmarketing

Frankfurt am Main, 13. Mai 2019. Seit Mai 2019 verstärkt Rebekka Sara Stehle als Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Verbandsmarketing den pro-K Industrieverband Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.V..

Frau Rebekka Sara Stehle, Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Verbandsmarketing

In ihrer neuen Position betreut Frau Stehle die gesamte Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie das Verbandsmarketing des pro-K Industrieverbandes in enger Abstimmung mit Ralf Olsen, Hauptgeschäftsführer des Industrieverbandes.

Stehle studierte, gefördert durch ein journalistisches Stipendium der Hanns-Seidel-Stiftung, zunächst Medienmanagement mit Schwerpunkt PR und Unternehmenskommunikation in Würzburg, bevor sie ihren Doppelmaster in International Management Studies an der Europa-Universität Flensburg und der SDU in Dänemark ablegte. Während ihres Studiums arbeitete sie im Bereich Marketing und Event sowie journalistisch in Hörfunk und Print.

pro-K
Der pro-K Industrieverband Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.V. vertritt als Spitzenverband die Hersteller von Konsum- und Halbfertigprodukten aus Kunststoff gegenüber Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. pro-K ging durch Ausgründung und Fusion der beiden GKV-Fachverbände Bau-, Möbel-und Industriehalbzeuge aus Kunststoff sowie Kunststoffkonsumwaren im Jahr 2006 hervor.

Unter dem Motto „Kunststoff: Werkstoff des 21. Jahrhunderts“ hat es sich pro-K zur Aufgabe gemacht, die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten, das enorme Potential und die Leistungseigenschaften von Kunststoff im Bereich der Konsumprodukte und Halbzeuge aufzuzeigen und das Image von Kunststoff und seinen Produkten aktiv zu fördern.

pro-K ist Trägerverband des Gesamtverbandes der Kunststoff verarbeitenden Industrie e.V. (GKV).

Die Kunststoff verarbeitende Industrie ist mit einem Jahresumsatz von 65,7 Mrd. € und 335.000 Beschäftigten in 2.978 Betrieben einer der bedeutendsten Wirtschaftszweige in Deutschland. Die vorwiegend mittelständisch geprägte Branche zeichnet sich durch hohe Innovationskraft und eine vielfältige Produktpalette aus.

pro-K Industrieverband Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.V.
Ralf Olsen
Telefon +49 69 2 71 05-30
E-Mail: ralf.olsen@pro-kunststoff.de

Teilen: