Industrieverband Pro-K

proHPL: Merkblatt für HPL in Feucht- und Nassräumen aktualisiert

Frankfurt, 1. September 2017. Die Fachgruppe proHPL des pro-K Industrieverbandes Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.V. legt eine aktualisierte Form des Merkblattes rund um HPL in Nass- und Feuchträumen auf.  Das Merkblatt zeigt, dass sich HPL auch bei besonderen Anforderungen in Bädern bewährt. Hier finden Verarbeiter, aber auch Planer und Architekten wichtige Hinweise, was beim Einsatz des vielseitigen Materials zu beachten ist.

Dank der fugenlosen Oberfläche ist HPL bestens für den Einsatz in Bädern und anderen Nassräumen geeignet, so dass z.B. Sanitär- und Trennwände sowie Verkleidungen leicht zu reinigen sind und hohen hygienischen Anforderungen entsprechen. Zudem bietet HPL eine schier endlose Dekorvielfalt, so dass jedes Bad zu einem Blickfang wird und einen ganz eigenen Charakter erhält.

In dem technischen Merkblatt „Anwendung von HPL in Feucht- und Nassräumen“ hat die Fachgruppe eine große Auswahl von Anwendungsmöglichkeiten im Badezimmer zusammengefasst und detailliert beschrieben, welche Besonderheiten jeweils zu beachten sind. Die Hinweise erstrecken sich dementsprechend von der Verarbeitung über den Kantenschutz bis hin zur Unterkonstruktion.

Das Merkblatt inden Sie hier.


Industrieverband Pro-K