Industrieverband Pro-K

Leitfaden zur Konformitätserklärung

Frankfurt am Main, 12. September 2017. Der pro-K Industrieverband Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.V. hat den Leitfaden zur Erstellung der Konformitätserklärung gemäß VO (EU) 10/2011 für Mehrwegbedarfsgegenstände aus Kunststoffen im Lebensmittelkontakt neu aufgelegt, aktualisiert und erweitert.

Der vom pro-K vorgelegte Leitfaden informiert die Hersteller und Inverkehrbringer von Lebensmittelbedarfsgegenständen kompakt über die Anforderungen zur Erstellung der Konformitätserklärung. Neu aufgenommen wurden in dem Leitfaden Hinweise zum Umgang mit Dual-Use-Stoffen sowie unbeabsichtigt eingebrachten Stoffen (NIAS).

„Mit unserem Leitfaden bieten wir Hilfestellungen zur Erstellung einer Konformitätserklärung an,“ betont Ralf Olsen, Hauptgeschäftsführer des pro-K.

Der Leitfaden kann in der Geschäftsstelle angefordert werden.

Passend zur Neuauflage des Leitfadens setzt pro-K auch seine erfolgreiche Seminarreihe „Lebensmittelkonformität von Mehrwegverpackungen“ weiter fort. Das nächste Seminar unter der Leitung von H.-G. Hock findet am 20. September 2017 in der pro-K Geschäftsstelle in Frankfurt statt. Anmeldungen sind über Frau Gabriele Kögler möglich: 069/27105-31, gabriele.koegler@pro-kunststoff.de

 

 

 


Industrieverband Pro-K