Industrieverband Pro-K

Jahrestagung 2017 – Impulse für morgen im Zentrum der Politik

Frankfurt, 8. Mai 2017. Am 29. Juni 2017 findet wieder die Jahrestagung des pro-K Industrieverbandes Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.V. in Berlin statt. Impulsgebende Vorträge rund um branchenrelevante Themen stehen hierbei im Fokus der Veranstaltung.

Der Industrieverband pro-K geht mit der Zeit und bietet den Teilnehmern in seinem Programm wieder branchenaktuelle Themen an.

Den Auftakt zur Vortragsveranstaltung macht Dr. Ines Zenke (Rechtsanwältin, Partner „Becker Büttner Held“) mit ihrem Vortrag „Energiepolitik in Deutschland“, in dem sie aktuelle Entwicklungen skizziert.

Zu einem weiteren Schwerpunkt gehört der technische Fortschritt in der Kunststofffertigung. Prof. Dr. Martin Bastian (Institutsdirektor SKZ - Das Kunststoff-Zentrum) informiert über neue Wege und Möglichkeiten von Industrie 4.0.

Roland Wolff (Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände) stellt das Thema Arbeitszeitordnung in den Mittelpunkt seines Vortrags.

Abgerundet wird das Programm von Prof. Ulrich Weinberg (HPI School of Design Thinking, Hasso-Plattner-Institut Potsdam), der einen lösungsorientierten und innovativen Ansatz von “Design Thinking” vorstellt.

Die Vortragsreihe findet im Herzen von Berlin statt (Berlin-Mitte, Hotel NH Collection). Gäste sind herzlich willkommen. Interessierte melden sich bei Gabriele Kögler: gabriele.koegler@pro-kunststoff.de, 069/27105-31

 12

Jahrestagung Programm

Anmeldung pro-K Jahrestagung Berlin 2017


Industrieverband Pro-K